Tolminer Klammen

Suche via Karte

Den niedrigsten Punkt des Triglav-Nationalparks.

Die Tolminer Klammen sind der niedrigste und gleichzeitig der südlichste Punkt für den Eintritt in den Nationalpark Triglav und die bedeutendste Sehenswürdigkeit der Gemeinde Tolmin. Die touristischen Wege im Klammgebiet – am Fluss Tolminka entlang zur warmen Quelle und am Fluss Zadlaščica bis zum Medvedova glava (Bärenkopf) – hat in den Jahren 1953 – 1958 der Tourismusverein Tolmin gehauen, der weiterhin auch der Hauptverantwortliche für diese Wege war.

Gehzeit: 1,5 Stunden
Weglänge: 2 km
Schwierigkeitsgrad: leicht
Höhenunterschied: 100 m
Ausgangspunkt: Parkplatz vor dem Eintritt in die Tolminer Flussbetten.
GPS Koordinaten: 46.1972N 13.7386E


THERMALQUELLE
Unter der Teufelsbrücke befindet sich eine Thermalquelle. Die Durchschnittstemperatur der Quelle beträgt zwischen 18,8 und 20,8 °C (die Temperatur der Tolminka beträgt zwischen 5 und 9 °C).

TEUFELSBRÜCKE

Die Teufelsbrücke und die Straße zum Dorf Zadlaz-Čadrg wurden 1907 von der Bürgermeisterei Tolmin gebaut. Die Straße wurde Anfang des vorigen Jahrhunderts von Einheimischen und Arbeitern der Bohinjer Eisenbahn zusammen gebaut. Aus dieser Zeit stammt auch der heutige Name Teufelsbrücke, der in Slowenien recht häufig für Brücken gebraucht wird, die über enge und gefährliche Schluchten führen.

ZUSAMMENFLUSS VON TOLMINKA UND ZADLAŠČICA, NIEDRIGSTER PUNKT DES TRIGLAV-NATIONALPARKS
Der Kontaktpunkt der Tolminka- und Zadlaščica-Schluchten mit ihren Flussbetten ist eine einmalige Erscheinung. Mit einer Meereshöhe von etwa 180 m bildet er auch den niedrigsten Punkt des Triglav-Nationalparks.

DIE MARMORIERTE FORELLE IN DER ZADLAŠČICA
Die Zadlaščica ist ein Reservat der Marmorierte Forelle.

BÄRENKOPF UND SKAKALCE
Medvedova glava ist der Name einer natürlichen Brücke – eines großen Felsens, der im engen Teil der Zadlaščica-Klamm eingekeilt ist. Wegen der hohen Feuchtigkeit und dem warmen mediterranen Klima das ganze Jahr hindurch ist die Vegetation in der Klamm sehr üppig. Der bemooste, an einen zotteligen Bärenkopf erinnernde Felsen hat schon immer die Fantasie angeregt.

Da das Wasser der Zadlaščica buchstäblich von Kolk zu Kolk springt und in malerischen kleinen Wasserfällen die Klamm hinabfließt, haben die Einheimischen diesen Teil Skakalce genannt.

ZADLAŠKA JAMA - DANTEHÖHLE
Die nach dem Dorf Zadlaz benannte Höhle gehört zu den vielen Höhlen, durch welche die Wasser des Isonzo-Gletschers abliefen. Das Höhlengeflecht ist 1140 m lang und 41 m tief, außerdem sind im Inneren der Höhle auch drei Säle. Es wird erzählt, der Patriarch Pagano della Torre hätte Anfang des 14. Jahrhunderts in Tolmin den Dichter Dante Alighieri zu Gast gehabt. Bei einem Besuch der Höhle soll Dante die Inspiration für die Hölle in seiner Göttlichen Komödie gefunden haben. Später hat man die Höhle auch nach dem Dichter benannt.

Die Dantehöhle ist eine eher anspruchsvolle touristische Höhle, daher sollte man die Höhle nur mit einem Höhlenführer und geeigneter Wanderausrüstung besuchen.

Anmerkung
Die Wege im Gebiet der Tolminer Klammen sind nicht lang, sie sind jedoch steil, stellenweise ausgesetzt und anspruchsvoll. Für kleine Kinder sind sie nicht geeignet, wie auch nicht für Besucher, die körperliche Anstrengung vermeiden müssen. Geeignetes Wanderschuhwerk ist erforderlich.

Zugang: Mit dem Auto bis zum Parkplatz der Tolminer Klammen, 2 km von Tolmin.

Der Prospekt mit Informationen zur Tolminer Klammen.

 

 

Geöffnet:

25.3. - 30.4.20169.00 - 18.30
1.5. - 31.5.20169.00 - 19.00
1.6. - 31.8.20168.30 - 19.30
1.9. – 30.9.20169.00 - 18.30
1.10. - 15.10.20169.00 - 17.30
16.10.-30.10.20169.00 - 16.30
1.11. - 13.11.20169.00 - 16.00
14.11. - 1.4.2017Geschlossen


 

Eintrittsgebühr:
Erwachsene 4,00 EUR
Kinder (7-14) 2,00 EUR
Studenten / Pensionisten / Groupen 3,20 EUR
Kinder (7-14) - Groupen 1,60 EUR

 

Informationen:
LTO Sotočje
TIC Tolmin
Petra Skalarja 4
SI-5220 Tolmin
T: +386 5 380 04 80
E: info@lto-sotocje.si